Umsetzung ohne Blick in die Kristallkugel

Anlagestrategie

Wann, wie viel in welche Kategorie investieren? Wie viel Risiko soll man zur Erhöhung der Rendite eingehen? Welche Kategorie verspricht, auch über zehn Jahre Gewinn abzuwerfen?

Vorgaben mit Bandbreiten

Mit der Anlage der Vorsorgevermögen erzielt die BVK eine marktgerechte Rendite und sichert die Renten ihrer Kunden langfristig. Der Anlageerfolg ist vor allem von der Anlagestrategie abhängig. Sie ist auf Langfristigkeit, breite Diversifikation und die Risikofähigkeit der BVK ausgerichtet. Aufgrund von Kursschwankungen kann die Vermögensaufteilung des Portfolios kurzfristig von der Anlagestrategie abweichen. Die BVK hat dafür definierte Bandbreiten, bei welchen sie interveniert, und das Portfolio basierend auf festen Regeln und automatisiert wieder näher an die Anlagestrategie führt. So nimmt beispielsweise der Aktienanteil bei starken Kursrückschlägen ab und kann deutlich unter der vorgesehenen Quote liegen. Die BVK kauft in einem solchen Fall zu tieferen Preisen Aktien dazu, um den Aktienanteil wieder auf die langfristige Strategie, und damit das Risikoprofil der BVK zurückzuführen.

Die folgende Tabelle zeigt die vom Stiftungsrat festgesetzte Anlagestrategie auf:

Anlagekategorie

Anlagestrategie

Festverzinslich

43%

Liquidität

2,0%

Hypotheken

4,0%

Obligationen CHF

18,0%

Obligationen FW

19,0%

Aktien

33,0%

Aktien Schweiz

9,0%

Aktien Welt Developed

18,0%

Aktien Emerging Markets

6,0%

Alternative Anlagen

6,0%

Alternative Anlagen liquid

3,0%

Alternative Anlagen illiquid

3,0%

Immobilien

18,0%

Immobilien Schweiz

17,0%

Immobilien Ausland

1,0%

Total

100,0%

Fremdwährungsexposure

15,0%

Monatsbericht

Der Monatsbericht gibt eine Übersicht über die aktuelle Allokation und Performance der BVK-Kapitalanlagen.

Für den Newsletter anmelden
Newsletter Link